Stimmt das oder ist Milch ungesund?

Kennst Du ihn noch diesen Werbeslogan aus den 50iger Jahren mit dem die deutsche Milchwirtschaft den Milchkonsum so richtig ankurbeln wollte…?

Es gibt so viele Mythen um Milch:

…ist Milch ungesund….du mußt unbedingt Milch trinken um genügend Calcium aufzunehmen…Milch ist gesund, macht groß und stark

Wenn’s um den Milchkonsum geht werden einem schöne Almen, wo die Kuh noch Kuh sein darf, vorgegaukelt.

Seit wir denken können trinken wir Milch und meinen, sie komme von diesen glücklichen Kühen auf den Almen. Und wenn das Ganze dann noch von einem Biosiegel gekrönt wird, dann meinen wir BINGO – alles erste Sahne!

Aber ist es wirklich so – braucht der menschliche Körper wirklich zwingend Milch um groß und stark zu werden? 

Oder ist der enorme Konsum von Milch ungesund – und es geht wie eigentlich immer um Profitmaximierung?

 

Viele Menschen, nämlich 75% der Weltbevölkerung vertragen gar keinen Milchzucker, sind also laktoseintolerant. 

In Deutschland steht das als Krankheitsbild auf dem Plan. Ist das in Deutschland also eine Krankheit und auf anderen Kontinenten ganz normal? Hmmm…das stimmt schon mal nachdenklich…?!

 

Schauen wir uns in der Natur einmal um…

Kein Tier käme auf die Idee artfremde Milch zu konsumieren. Geschweige denn im Erwachsenenleben noch auf Milch zurückzugreifen. 

Wenn die Milch versiegt ernährt sich jedes Tier artgerecht von Pflanzen, Obst oder Fleisch aus Beutetieren.

Nur der Mensch meint durch jahrelange Erziehung durch die Medien und Werbung er könne nicht auf Milch verzichten.

Und wenn dann die ganz natürliche Laktose- und Casein(Milcheiweiß)-Unverträglichkeit zuschlägt meint man an einer Krankheit zu leiden.

 

Ursprüngliche Milch:

Sie hat von Natur aus viele wertvolle Inhaltsstoffe. Viele Proteine, Vitamine und Mineralien. Und als Muttermilch ist sie für eine gesunde Entwicklung des Babys enorm wichtig.

Also was jetzt, ist Milch ungesund oder gesund und ein ausgewogenes Getränk?

Hier liegt für mich schon mal der Hase im Pfeffer – denn Milch ist eigentlich kein Getränk auch wenn sie flüssig ist. Denn Milch hat so viele Nährstoffe, dass sie ein Grundnahrungsmittel darstellt. 

Schüttest Du nun das viel gepriesene Glas Milch in einem Rutsch hinunter – prost Mahlzeit für deinen Körper. 

Die vielen tierischen Proteine in der Milch können im Körper und im Blut zu Übersäuerung führen. Vor allem wenn Du ein ganzes Glas hinunterschüttest als gäb’ s kein Morgen. Dann kommt so eine richtige Säureflut auf deinen Magen und Darm zu. Um das zu neutralisieren benötigt dein Körper Mineralien wie Calcium.

Und vielleicht errätst Du es schon..… Das holt sich dein Körper aus den Knochen und Zähnen, wenn er keine andere Quelle findet.

Und dann, dann wäre Milch ungesund oder?

 

Wichtig ist also das richtige Verhältnis von Aufnahme und Verlust von Calcium für deinen Körper!

 

Denk nur mal an Osteoporose, die ja auch durch Calciummangel entstehen kann.

Viele Milchgegner argumentieren auch noch, dass Calciummangel nicht durch zu wenig Milchkonsum entsteht. Sondern viel mehr durch die Aufnahme von zu viel säureproduzierenden Lebensmitteln wie Kaffee, Cola, Alkohol, Fleisch, Süßigkeiten etc. 

Die entstehenden Säuren werden dann durch Mineralien wie Calcium im Körper neutralisiert. 

Und da ist sicher was dran….

 

Milch ein ganz natürliches Produkt?

Viele Menschen meinen Milch wäre eines der natürlichsten Produkte. Im Grunde ist das ja auch so. Nur das, was bei uns in den Supermärkten steht hat in der Regel so gar nichts mehr damit zu tun. Es ist eine stark industriell verarbeitete Flüssigkeit, die homogenisiert, in ihre Einzelteile zerlegt, pasteurisiert, wärmebehandelt haltbar gemacht wurde.

Und das macht häufig beim Konsum zusätzlich Probleme.

 

Was tun, wenn Lactose- und Caseinunverträglich?

Denn vielleicht geht es Dir ja so wie es mir vor Jahren ging. Jedes Mal, wenn ich Milchprodukte zu mir nahm ging es mir nicht wirklich gut hinterher. 

Bis bei mir die richtigen Tests gemacht wurden verging eine geraume Zeit mit massiven Haut- und Magen/Darmproblemen. 

Und siehe da der Test brachte es ans Licht – Lactose- und Caseinunverträglichkeit!

Seit dieser Zeit verwende ich für viele Rezepte, die ursprünglich mit Milch gemacht sind, eine Mischung aus Kokosmilch ohne Zusätze (Bio, Fairtrade) und Wasser.

Sicher gehen auch andere Ersatzprodukte wie Mandel-, Hafermilch oder Sojamilch. Hier ist für mich aber auch Vorsicht geboten. Viele Menschen vertragen diese Alternativen auch nicht wirklich. Die angebotenen Varianten beinhalten zudem häufig viel Zucker und andere Zusatzstoffe. 

Hier kommt es eben stark auf das Grundprodukt und die Art der Herstellung an.

 

Calciumbedarf anderweitig decken?

Eine weitere Frage stellt sich natürlich auch wie Du deinen Calciumbedarf alternativ decken kannst. 

Aber keine Sorge das geht ganz prima. Denn wie gesagt 75% der Bevölkerung sind lactoseintolerant und decken auch ohne Milch ihren Calciumbedarf.

Hier ein paar wertvolle Tipps für gute natürliche Calciumquellen:

  • Getrocknete Algen: also vielleicht ab und an mal eine leckere Misosuppe genießen
  • Grünkohl: im Winter ein deftiger leckerer Genuß
  • Getrocknete Feigen: kann man immer genießen
  • Rucola: zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, lecker Salat und Calcium essen
  • Nüsse und Mandeln: als pure Knabberei sehr gut und sie liefern zudem noch gute Fette
  • Brokkoli: eines meiner Lieblingsgemüse, egal ob als lauwarmer Salat mit Thunfisch, angebraten oder gedämpft und danach kurz in Butter geschwenkt, die eine ordentliche Portion Ingwer und Mandelplättchen enthält – yummie, yummie -das Rezept muß ich Dir echt mal auf meine Rezeptseite stellen

Und wie immer habe ich noch einen TOPP-TIPP für Dich, wenn’s mal schnell gehen muß. Dann greife ich gerne auf natürliche Nahrungsergänzung zurück – bloß kein Drama – Lama, man darf sich’s auch mal einfach machen…

Hier ist nur wichtig die richtige Calciumverbindung zu nehmen, die gut vom Körper verarbeitet werden kann. Zum Beispiel Calciumcitrat oder Calcium-Bisglycinat..

Hier kannst Du nachschauen was mein Favorit ist: Mein Calciumfavorit (Hier klicken!)

Übrigens hast Du schon mal mein Milchreisrezept ausprobiert, schau hier gleich mal nach – einfach nur lecker schmecker!!

In diesem Sinne 

Stay Young Be Fit

Xo Susanne