Zuckersucht – 7 einfache Tipps, wie Du sie los wirst!

Hilfe – Zuckersucht!

Zuckersucht ist nervig! Aber wusstest Du, dass Zucker in deinem Körper auch in Fett umgewandelt wird? Oder dass für die Schwabbelhüften und Wohlstandsbäuche nicht immer Fett ausschlaggebend ist? 

 

Oder wusstest Du dass Zucker deine Eiweiße schädigen kann? Das führt zu Zellschäden und das bedeutet für Dich dein Körper altert viel schneller bei hohem Zuckerkonsum. Klingt nicht gut oder? Genauso wenig wie Zuckersucht! 

Gar nicht gut – weder für einen attraktiven, gesunden Body – noch für einen wachen und konzentrierten Geist. 

Wusstest du auch, dass überhöhte Zuckeraufnahme dafür sorgt, dass dein Körper immer nach mehr Zucker verlangt? 

Welcome Heißhungerattacken auf Riegel, Kuchen und Konsorten…

Und egal was Dir die Werbe- und Nahrungsmittelindustrie auftischen möchte, rein physiologisch gibt es keine Notwendigkeit für den massiven Zuckerkonsum dem wir heute fröhnen. 

Schauen wir uns unter der Lupe mal die Nahrung unserer Vorfahren an. Die bestand aus viel Eiweiß, moderater Fettaufnahme und wenig Kohlehydraten und ganz sicher keinem industriellem Zucker. Unsere modernen Körper haben sich da wenig geändert. 

Geändert haben sich leider unsere Ernährungsgewohnheiten und die Tatsache, dass wir viel zu viel auf industrielle Produkte zurückgreifen die mit massiv Zucker gepimpt werden.

Zucker ist ein billiger Inhaltsstoff und wird häufig verwendet um Geschmack zu simulieren. Und je früher wir im Kindesalter daran gewöhnt werden desto weniger verlangt der Körper nach natürlichem Geschmack, weil sich die Geschmacksnerven gar nicht natürlich entwickeln können.

Dabei ist hinlänglich bekannt, dass das weiße Gift für eine Vielzahl von Erkrankungen verantwortlich ist. 

Je besser du also deinen Zuckerkonsum im Blick hast, desto besser und gesünder wirst du dich fühlen. 

Hier habe ich fünf Tipps für Dich, wie du deine Zuckersucht in den Griff bekommst.

Hol Dir deine 100% kostenfreie Schnellcheckliste 

33 GUTE GRÜNDE für BIOHACKING

Für mehr Energie, Power & Konzentration!

1. Starte mit einer Reinigung deines Körpers von innen…

Überschüssiger Zucker wird von deinem Körper in Muskeln und der Leber eingelagert. Dort wird es in körpereigenen Fettdepots gespeichert. Gerade diese Fettdepots sind nur schwierig wieder abzubauen, das sieht man an hartnäckigem Hüftspeck und Schwabbelbauch besonders gut.

Häufig ist der gute Wille ja da auf den einen oder anderen Riegel und Softdrink zu verzichten, nur was tun wenn dein Körper mal wieder von einer dieser lästigen Heißhungerattacken überrascht wird und Du an nichts anderes mehr denken kannst…..

Helfe deinem Körper diese nervigen Heißhungerattacken zu überwinden. Helfe ihm deinen Stoffwechsel auf  Touren zu bringen um Überschüssiges und Unnötiges zu verlieren. Gleichzeitig sorgst Du mit echten Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien, dass deine Zellen perfekt versorgt sind. Du weißt nicht wie Du das machen sollst und brauchst Unterstützung und ein glasklares Programm mit Anleitung für jeden einzelnen Tag? 

Dein Weg aus der Heißhungerfalle Zucker – Das mußt Du Dir unbedingt anschauen, bevor es zu spät ist

Es ist eine optimale Vorbereitung für deinen Körper und deinen Geist um langfristig der Heißhungerfalle Zucker zu entkommen. Weg vom Zucker, hin zu mehr Bewegung und Lebensfreude!


„REPOWER YOUR BODY!

Dein Aussehen und Wohlbefinden werden sich positiv verändern, und der Körper beginnt, sich zu reinigen.  CLEAN9 ist der erste Schritt, um lebenslange Gewohnheiten zu ändern und ein langfristiges Gewichtsmanagement zu verfolgen. Das beste Fitnessprogramm für zuhause und Reinigung für den Körper.

Clean 9 Schoko Susanne Wirth          Clean 9 Vanilla Susanne Wirth         


 

2. Achte auf einen konstanten Blutzuckerspiegel

Sinkt dein Blutzuckerspiegel zu schnell, dann überfallen dich Heißhungerattacken. In deiner Not greifst du dann oft zu zuckerreichen Snacks. Ein großer Fehler! Denn damit fährt dein Blutzuckerspiegel ständig Achterbahn. Er schießt schnell nach oben und sinkt schnell wieder ab und zack geht es zur nächsten Heißhungerattacke……

Sorge mit den richtigen Zwischenmahlzeiten für einen konstanten Blutzuckerspiegel. 

Vorbereitung ist da wirklich alles:  bereite Dir für unterwegs eine Box mit Gemüse und Obstschnitzen oder Beeren vor, auch Nüsse sind eine gute Alternative. Kommt eine Attacke dann ganz langsam und ausgiebig das ein oder andere Stück gut und lange kauen.

Das bewirkt, dass dein Blutzuckerspiegel langsam steigt und entsprechend langsam auch wieder fällt. Und zusätzlich bekommst Du noch wirkliche Nährstoffe, Vitamine und Mineralien für deine Zellen.

3. Meide Zuckerfallen beim Einkaufen

Wusstest du, dass Zucker in fast allen verarbeiteten Lebensmitteln steckt? 

Fertigsoßen, Ketchup, Fertigprodukte, Wurst, Wurstsalate, Fruchtjoghurt, viele Obstsmoothies, Müslis, Frühstückscerealien, viele vorbereitete Backlinge für Semmeln, Brot etc. sind wahre Zuckerfallen. 

Gewöhn Dir an beim Einkaufen auf die Inhaltsangaben und Nährwerte zu schauen, egal was Dir die Packung vorne verspricht. Auch Light-Produkte helfen dir aus der Zuckerfalle nicht heraus. Laß sie links liegen. Bedien Dich reichlich an der Gemüse und Obsttheke. Laß Dich auf das Abenteuer mit frischen Lebensmitteln ein. 

Genau deshalb bekommst Du hier auch auf meiner Rezepteseite mega einfache Rezepte, die nicht viel Kocherfahrung brauchen.

4. Softdrinks, Fruchtsaft und Konsorten….

Du ziehst Dir mit Softdrinks, Limos, Fruchtsäften oder Saftschorlen extrem viele Kalorien rein ohne das dein Körper dadurch ein Sättigungsgefühl bekommt. Und dein Blutzuckerspiegel fährt wieder mal Karrusell. Gewöhne Dir einfach an immer mehr dieser Softdrinks durch stilles Wasser zu ersetzen. Wasser sorgt dafür, dass deine Haut besser aussieht, dass Stoffwechselendprodukte ausgeschieden werden. Das sorgt für ein attraktiveren Body und konzentrierten Geist. 

Und auch da wirkt stilles Wasser einfach Wunder!

5. Setze auf gesunde Sattmacher

Wusstest Du, das Eiweiß ein wunderbarer Sattmacher ist? Weil Proteine dank ihrer komplexen Struktur für den Körper schwer zu verdauen sind, machen sie auch lange satt. Fleisch, Fisch, Eier, jede Menge Hülsenfrüchte und Meeresfrüchte haben z.B. viel Eiweiß und sind daher gesunde Sattmacher. Wenn Fleisch und Fisch dann bitte achte auf Bioqualität. 

Wenn dich der kleine Hunger überkommt, dann hüte dich vor Fertigprodukten. Auch viele so gesund aussehenden Joghurts und Smoothies sind wahre Zuckerbomben. Von Schokoriegeln und Keksen gar nicht zu sprechen. Das alles sorgt nur dafür, dass deine Lieblingsjeans garantiert bald nicht mehr passen. 

Stattdessen setzt du in Zukunft auf gesunde Sattmacher. 

(Beitrag enthält Werbelinks)

Ein Tipp: Nimm Dir doch einfach einen Shake aus gesundem pflanzlichen Eiweiß mit, wenn Du unterwegs oder auf Arbeit bist. 

6. Versorge Dich mit guten Fetten

Was heißt das? Damit alles so richtig flutscht im Körper und deine Zellen gut funktionieren braucht es gute Fette. Wichtig sind Fette mit viel Omega 3 Fettsäuren wie z.B. Leinöl oder Walnussöl. Diese bitte immer in Bioqualität kaufen und möglichst aus dem Kühlregal und im Kühlschrank aufbewahren. Sie werden leicht ranzig und müssen zügig verbraucht werden. Auch gutes Olivenöl ist eine Wohltat für deinen Körper. 

Meide am besten industriell gefertigte Fette wie Margarine, Bratfette oder Ähnliches. 

Zum Braten kannst Du z.B. reines kaltgepresstes Kokosöl ohne weitere Zusatzstoffe verwenden. Das kannst Du auch höher erhitzen. 

Auch Nüsse und Avocado versorgen Dich herrlich mit guten Fetten.

Oder hast Du schon mal frische Beeren mit Bioschlagsahne, nein nicht die Fettreduzierte – aber ohne Zucker probiert – ist sooo mega lecker und das legt sich nicht auf die Hüften, wenn Du es ohne zusätzliche Kohlehydrate in Form von Kuchen oder Keksen zu Dir nimmst.

7. Ausreichend Schlafen ist wichtig

Und das bekommst Du ganz einfach: 

ausreichend Schlaf macht nicht nur schön, sondern auch schlank. Wer unausgeschlafen ist, dessen Körper verlangt nach überdurchschnittlich viel Energie, obwohl er sie gar nicht braucht. Das Resultat: Du bist ständig hungrig, isst viel zu viel und ständig klopfen die Heißhungerattacken an. 

Sorge stattdessen mit einem gesunden Schlafpensum und viel Bewegung dafür, dass Botenstoffe in deinem Gehirn ausgeschüttet werden, die die Entstehung von Gelüsten hemmen – einfacher geht es nicht!

 

Also Zuckersucht adé. Auch Du kannst etwas dagegen tun!

 

See You

Xo deine Susanne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.